Ursprung der IL-DO Körperkerze


Ursprung der KörperkerzenSchon die Naturvölker haben beobachtet , dass wenn in den Energiebahnen des Menschen eine Verstopfung entsteht, sich eine Nervenwurzel  entzünden kann, was schmerzt. Viele heutige Behandlungsmethoden lassen die Symptome schwinden, bekämpfen sogar wirkungsvoll den körperlichen  Ursprung des Schmerzes, doch lösen sie die energetischen Blockaden, also den Grund nicht.

Amazonas-Indianer haben entdeckt, dass bei Verwendung einer Art trichterförmigen, zum Teil mit Heilkräuter gefüllte „Kerze“ nicht nur  körperliche, sondern auch energetische Wirkung erzielt wurde.

Anfänglich formten sie Baumrinde zu einem Trichter, stellten sie auf  die Schmerzstelle, streuten getrocknete und zermahlene Heilpflanzen  hinein, und zündeten sie oben an. Der heilende Rauch und der durch den „Kamineffekt“ entstehende Sog ließen  nicht nur körperliche Schmerz, sondern auch energetische Blockaden „in Luft auflösen“.

Später tauchten  sie die Baumrinde in Bienenwachs um die Brenndauer der Körperkerze und dadurch die Wirkungsdauer zu erhöhen.